Imaginative Familienaufstellung

„Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit„ Richard Bandler (NLP-Begründer) . Die Prägung eines gesunden familiären Kerns können wir nachholen.

Die imaginative Familienaufstellung mit der Wingwave-Methode ist ein mentales Raumerleben mit vielfälitigen Aufstellungsmöglichkeiten. Dieser innere Vorstellungsraum kann durch Figuren oder Dinge symbolisiert werden.

Aufgestellt werden kann eine Familie aber auch eine Partnerschaft oder ein Team (z. B. im Sport oder im Arbeitsplatz ).

Durch den Einsatz von wachen REM-Phasen, welche zur emotionalen Befreiung dienen, und dem Myosthatiktest, mit dem punktgenau getestet werden kann, filtern wir heraus, in welcher „ heilsamen“ Reihenfolge welches Familienmitglied welche Ressourcen benötigt.

Diese Methode kann auf auf spielerische, kreative und humorvolle Weise erlebt werden und führt raus aus der familiären „Mausefalle“.

Die Regie für sich selbst in die Hand nehmen, für eine positive Prägung des Erwachsenen-Ichs sorgen und sich wieder für innewohnende brachliegend Kraftquellen öffnen können, ist das Ziel eines solchen Settings.

Mit dieser erneuernden Wirkung können Zukunftschancen erschlossen werden.